Unsere Hausordnung
(gültig in den Centern Darmstadt, Landau und Mainz)

Im Vordergrund sollte beim Bowlen immer der Spaß am Spiel stehen. Damit das auch so bleibt, haben wir einige Regeln aufgestellt.
Und die sollten Sie kennen:
 

Das Betreten der Bahnen ist nicht gestattet. Amlauflinien nicht übertreten, die Bahnen sind geölt. Rutschgefahr!

Das Berühren der Maschinen, Ballrückläufe sowie sämtlicher Bahnteile ist verboten!

Die Kinderbanden dürfen ausschließlich von den Mitarbeitern betätigt werden. Verletzungsgefahr!

Es ist verboten Körperteile oder andere Gegenstände auf oder in die Ballrückläufe zu stecken. Verletzungsgefahr!

Es wird nur in Bowlingschuhen gespielt. Das Haus darf mit diesen nicht verlassen werden.

Bei Glasbruch an den Bahnen ist das Spielbetrieb bis zur Reinigung zu unterbrechen.

Bei Reservierungen bitte 10 Minuten vor Spielbeginn erscheinen. Der Reservierungsanspruch verfällt spätestens bei einer Überschreitung der Anfangszeit um 10 Minuten.

Um unser Spielangebot nutzen zu können, ist ein gültiges Lichtbilddokument am Counter als Pfand abzugeben.

Die Mietgebühr für Bahnen und Schuhe bitte am Counter komplett pro Bahn entrichten. Speisen und Getränke sind beim Servicepersonal immer sofort zu entrichten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Sicherheitsgründen keine 200,00 & 500,00 € Scheine annehmen können!

Angefangene Spiele, die nicht zu Ende gespielt werden können, werden anteilig abgerechnet.

Jeder Gast verpflichtet sich, sich an die im Reservierungsbuch vermerkten Reservierungszeiten zu halten. Dies gilt auch bei evtl. Betriebsstörungen, oder wenn die Vormieter der Bahn diese nicht pünktlich verlassen haben sollten. Eine Verlängerung oder Verschiebung der Mietzeit ist bei bereits anschließender Belegung nicht möglich.

Ein verspäteter Spielbeginn oder eine technische Störung im Bahnbetrieb berechtigt nicht zur Reduzierung des Spielpreises.

Desweiteren behalten wir uns vor, Bahnen, abweichend vom Reservierungsplan zu belegen. Der Anspruch auf eine bestimmte Bahn/en ist ausgeschlossen.

Ein zeitlicher oder finanzieller Ersatz kann bei zwischenzeitlichen Ausfällen nicht gewährt werden. Diese Ausfälle werden als „höhere Gewalt“ angesehen.

Den Aufforderungen des Hauspersonals ist Folge zu leisten.

Sobald die Bahnen ausgeschaltet sind, dürfen keine Bälle mehr auf die Bahn geworfen werden. (bei Beschädigung Haftungspflicht!)

Bowlingbälle, die ein Spieler mitbringt, benutzt er auf eigenes Risiko.

Das Mitbringen von Speisen und Getränke, jeglicher Art, ist nicht gestattet.

Sichtlich angetrunkene Gäste wird der Eintritt nicht gewährt. Den Aufforderungen der Mitarbeiter ist Folge zu leisten.
Jeder Gast erklärt sich, mit Betreten unseres Hauses, grundsätzlich mit dieser Hausordnung einverstanden.


Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen viel Spaß

Euer Chaplin Bowling Team